Kooperation mit der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe:

Schon über mehrere Jahre pflegen wir die Kooperation mit der Staatlichen Kunsthalle. Innerhalb unserer Kunst-Arbeitsgemeinschaft = Kunst-AG besuchen wir dazu zweimal im Jahr einen Malkurs, der über 5 Termine immer am selben Wochentag läuft und am Nachtmittag stattfindet.

Unsere Kunst-AG setzt sich aus 6 bis 8 Kindern der Klassen 4, 5, 6 und 8 zusammen, viele Schüler nehmen an der AG zum wiederholten Male teil.

In den schönen Räumen der Kunsthalle, der Orangerie aber auch im Gärtnerhaus, das eigens für die Junge Kunsthalle eingerichtet wurde, betrachten wir Bilder, Objekte mitunter ganze Ausstellungen, wie zum Beispiel die Ausstellung zu der berühmten Illustratorin Cornelia Funke oder im letzten halben Jahr die Cézanne- Ausstellung.  

       

 

Nachdem wir eine „Reise“ durch die Bilder gemacht haben, verkleiden wir uns ganz oft, bei der Cornelia Funke-Ausstellung durften wir in wunderbare Kostüme der Textildesignerin Frau Schober, die in der Museumspädagogik in Karlsruhe tätig ist, schlüpfen. Wir spielen Theater, legen die Farben mit Tüchern nach, machen Musik zu den einzelnen Bildteilen auf einfachen Rhythmikinstrumenten oder zeichnen Skizzen.

Danach gehen wir in den Malkeller zum Gestalten.

Exemplarisch für einen Besuch wollen wir den Besuch und die Aufbereitung der Sean-Scully-Ausstellung vorstellen, die von März bis August 2018 satt findet. 

Zuerst machten wir mit Hilfe unserer Museumspädagogin „ Streifzüge“ durch viele Bilder, schauten uns Formen und Farben genauer an und lernten mit den Augen des Malers zu schauen, das heißt die Dinge nicht in ihrer wirklichen Erscheinung zu sehen, sondern wie sie der Künstler „gefühlt“ hat.

 

 

 

     

 

 

 

Im Malkeller setzten wir das Gesehene auf dicken Kartons selbst um. Sean Scully ließ sich bei seinen Bildern von Häusern und Mauern in der Landschaft seines Heimatlandes Irland anregen. Von daher sehen viele Bilder so aus, als ob man als Vogel über einer schönen bunten Landschaft schwebe.

 

 

                             

 

 

Zuerst machten wir gemeinsam eine Skizze, jeder trug einen Teil dazu bei, dann begannen wir mit Farbe Flächen und breite Streifen zu malen. Dazu durften wir mit breiten Pinseln malen, wir lernten schöne Farben aus den Grundfarben rot-blau-gelb zu mischen.

Sean Scully liebte es am Ende ein anders bemaltes Stück Holz/Leinwand auf sein Bild zu setzen. Meist bildete dieses Teil von der Farbe oder dem Muster einen Kontrast.

 

                     

 

 

Am Ende sahen wir uns alle unsere Kunstwerke noch einmal gemeinsam an.

 

Uns hat es sehr viel Freude gemacht, Herrn Scully´s Bilder anzuschauen, sie zu verstehen und so zu malen wie er.