Konzept Berufsorientierung

 

Klassen 5 und 6

Klasse 7

Klasse 8

Klasse 9

Berufliche Schule

Beobachtung

 

ILEB Kompetenzinventar

 

Reflektion m. Schüler(innen) u. Eltern (Schulisches Standortgespräch)

 

 

Kennenlernen von Berufen

 

Verfassen von Berichten

 

Organisation Pausenspiele "in Schülerhand"(WAG;MSG)

 

Pausenverkauf "in Schülerhand": Gesundes Frühstück / Essen und Getränke (WAG;NT;M)

 

Streitschlichterprogramm

 

NT-Unterricht

 

Arbeitsgemeinschaft (Schulgarten-AG, Fahhrad-AG…)

 

Mitmachen Ehrensache

 

 

 

 

Beobachtung

 

ILEB Kompetenzinventar

 

Reflektion m. Schüler(innen)  u. Eltern (Schulisches Standortgespräch)

 

 

 

Kennenlernen von Berufen

 

Verfassen von Berichten

 

Organisation Pausenspiele "in Schülerhand"(WAG;MSG)

 

Pausenverkauf "in Schülerhand": Gesundes Frühstück / Essen und Getränke (WAG;NT;M)

 

Streitschlichterprogramm

 

NT-Unterricht

 

Arbeitsgemeinschaft (Schulgarten-AG, Fahhrad-AG…)

 

Mitmachen Ehrensache

 

möglich:

Berufswegekonferenz mit AfA u. ggf. mit IFD

Beobachtung

 

ILEB Kompetenzinventar

 

Reflektion m. Schüler(innen)  u. Eltern (Schulisches Standortgespräch)

 

Kompetenzanalyse Profil AC

 

Bop-Praktikum (2-wöchig) in Zusammenarbeit mit dem IB

 

Betriebserkundungen

 

anlassbezogene Berufsinformationstage (IHK, Handwerkskammer, Woche der Berufsinformation)

 

Erste Kontaktaufnahme mit dem Rehaberater der AfA

 

 

 

 

siehe Klasse 5,6 und 7

 

möglich:

freiwillige Praktika                      (1-2-wöchig)

 

möglich:

Berufswegekonferenz mit AfA u. ggf. mit IFD

Beobachtung

 

ILEB Kompetenzinventar

 

Reflektion m. Schüler(innen)  u. Eltern (Schulisches Standortgespräch)

 

Praktikum:  Betriebspraktikum                     (2-wöchig)

 

Betriebserkundungen

 

anlassbezogene Berufsinformationstage (IHK, Handwerkskammer, Woche der Berufsinformation)

 

Beratung durch den Rehaberater der AfA auf Grundlage eines Eignungstests und ILEB

 

Fachpraktischer Unterricht an der Gewerbeschule Durlach

(1x in der Woche)

 

siehe Klasse 5,6 und 7

 

möglich:

freiwillige Praktika, BIZ-Besuch                      (1-2-wöchig)

 

möglich:

Berufswegekonferenz mit AfA u. ggf. mit IFD

Gewerbeschule Durlach

VAB-F oder VAB-K     

 (1-jährig mit Verlängerungsoption)

 

Beobachtung

 

Kompetenzinventar

 

Reflektion mit Schüler u.              Eltern

 

Fachpraktischer Unterricht

 

Praktika:

Nach Vorgabe(n) der Beruflichen Schulen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

möglich:

Berufswegekonferenz mit AfA u. ggf. mit IFD